GESCHICHTE

Gegründet wurde das Orchester 1988 zunächst als Junges Kurpfälzisches Kammerensemble von dem bei Heidelberg lebenden Geiger Arne Müller, Diplom-Orchestermusiker und Violinlehrer an der Städt. Musik- und Singschule Heidelberg.

War es zunächst nur ein kleiner Kreis von Studenten der Musikhochschule Heidelberg-Mannheim, der zu Aufführungen von Kantaten und kleineren Messen eingeladen wurde, wurden  recht bald Wünsche nach der Begleitung von  größeren Oratorien, aber auch zur Durchführung reiner Orchesterkonzerte an Arne Müller herangetragen, entsprechend erweiterte sich das Orchester zur KURPFALZPHILHARMONIE.
Sie wird heute hauptsächlich aus Musik-schullehrkräften der Rhein-Neckar-Region gebildet, die mit großer Begeisterung das gemeinschaftliche kompetente Musizieren in einer menschlich angenehmen Atmosphäre wahrnehmen – die geringe Fluktuation wird immer wieder als wohltuend auch von den Dirigenten empfunden!

Arne Müller führt in vielen Konzerten das Orchester an und organisiert die Bestellung der Musikerinnen und Musiker von der solistisch besetzten Orelsolomesse bis hin zum großen romantischen Sinfonieorchester. 

Übrigens: Auch kammermusikalisch finden sich Musiker der KUPRFALZPHILHARMONIE immer wieder zusammen – ob Blechbläser- oder Holz-bläserensemble, ob Streichtrio oder Salon-Quintett...das Angebot ist vielfältig und lässt Gestaltungsmöglichkeiten für die verschiedensten musikalischen Anlässe offen.

Weihnachtsoratorium in Bensheim 2009

NICHT NUR DIE KURPFALZ

Schon 1988 standen Haydns Schöpfung und Bachs Johannes-Passion auf dem Programm, schnell erweiterte sich das Repertoire und auch der Tätigkeitsbereich weit über die namensgebende Kurpfalz hinaus:

Vom württembergischen Langenburg bis ins saarländische Homburg, vom badischen Bruchsal bis ins nordhessische Hofgeismar reicht heute der Auftrittsbereich, natürlich bildet die Arbeit mit den Kantoreien und Chören in der Region Heidelberg-Mannheim und dem Odenwald einen Schwerpunkt!

REISEN

Dabei kommt es immer wieder auch zu Konzertreisen, die häufig ins Ausland führen:
Konzertfahrten nach Schweden, Ungarn und Frankreich fanden statt, alleine achtmal wurde das oberitalienische Varese besucht – aber auch Konzerte im nordfriesischen Tönning wurden von der KURPFALZPHILHARMONIE begleitet!

2009 war es ein besonderes Erlebnis, am Tag des Patroziniums in der weltweit bekannten österreichischen Wallfahrtskirche Mariazell mit mehreren badischen Chören Haydns Schöpfung aufzuführen.

ORCHESTERKONZERTE:

Seit 27 Jahren gestaltet die KURPFALZ-PHILHARMONIE jährlich eine Orchesterserenade in Bammental bei Heidelberg, bei der mit namhaften Dirigenten und Solisten gearbeitet wird, bei der Michelstädter Musiknacht, Nordpfälzischen Musiktagen oder den Lauterbacher Pfingstmusiktagen bringt sich das Orchester immer wieder mit sinfonischen Beiträgen und Solokonzerten ein.